Sektion Huttwil

Standpunkt

07.01.2019

Standpunkt

Mehr Eigenverantwortung und Vorbild sein

Mit dem Jahreswechsel verbunden ist der Ausblick auf das neue Jahr. Ziele werden gesetzt, Wünsche geäussert und Vorsätze gefasst. Die Erwartungen für die Zukunft sind gross. Diese kann viel Positives bringen. Die politische Stabilität, die gesunde Wirtschaft und unsere durchorganisierte Gesellschaft sollen es richten. Im Vergleich zu anderen Ländern sind wir in einer beneidenswerten Ausgangslage. Da bleibt den meisten oftmals nur noch ein einziger, dafür umso grösseren Wunsch: die Gesundheit.

Viele in unserer Gesellschaft stellen hohe Anforderungen an die Gemeinschaft und zunehmend an den Staat. Der Staat (oder konkret die Steuerzahler) sollen gefälligst dafür sorgen, dass die Erwartungen erfüllt werden. Ist der Staat in der Lage, die zunehmenden Ansprüche unserer individualisierten und auf Eigennutz bedachten Gesellschaft zu erfüllen? Wir kennen alle den Grundsatz der Subsidiarität. Dieser gesellschaftspolitische Grundsatz besagt, dass übergeordnete gesellschaftliche Einheiten wie der Staat nur solche Aufgaben erfüllen soll, zu denen der einzelne Bürger oder die Familie oder die Wirtschaft nicht in der Lage sind.

Es ist unserer Gemeinschaft zu wünschen, dass wir anstelle der vielen Erwartungen und Forderungen die Eigenverantwortung und den eigenen Gestaltungswillen stärken und in den Vordergrund stellen. Als verantwortungsvolle MitbürgerIn oder als Familie haben wir es in der Hand, zusammen mit Nachbarn, Partnern, in privaten und beruflichen Netzwerken wieder vermehrt selber Verantwortung wahrzunehmen.

Das sichert Wohlstand, Frieden, Motivation und Lebensfreude und damit sind wir ein Vorbild für unseren Nachwuchs.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und ein glückliches und erfolgreiches Jahr.